Programm

Wetter Alles, was ihr bei Gewitter wissen müsst

Viele Mythen ranken sich um das richtige Verhalten bei einem drohendem Gewitter. Wir verraten euch, wie man sich wirklich gegen Blitzeinschlag schützen kann.


http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/1503306/programm

Die Wahrscheinlichkeit von einem Blitz getroffen zu werden, ist ungefähr so hoch wie mit sechs Richtigen und Superzahl im Lotto zu gewinnen. Und wenn es dann doch passiert, ist das nicht immer tödlich: Zwei Drittel der getroffenen Personen überleben einen Blitzschlag.

Trotzdem: Deutschlandweit sterben im Jahr drei bis vier Personen durch einen Blitzschlag während eines Gewitters. Ein paar Sicherheitsvorkehrungen sind also nicht verkehrt.

Mit diesen Verhaltensweisen schützen Sie sich: 


1. Bei einem sich anbahnenden Gewitter immer die Wolken im Blick behalten. Wenn der Himmel sich verdunkelt, die Wolken keine klare Kontur mehr haben und bedrohlich wirken, sollte man sich schnell in ein Gebäude begeben.


2. Feste Gebäude sind der sicherste Schutz, alternativ sind auch geschlossene Kraftfahrzeuge sehr sicher.


3. Wer beim Baden in freien Gewässern von einem Gewitter überrascht wird, sollte sofort das Wasser verlassen!


4. Beim Spazieren auf freien Flächen (zum Beispiel im Feld) sollte man sich ca. drei bis vier Meter von Bäumen fern halten. Am besten sucht man die nächste Bodensenke. Der Blitz schlägt meistens in das Objekt ein, dass dem Himmel am nächsten ist. Man sollte sich mit beiden Füßen eng aneinander hin hocken. Im besten Fall so, dass die Hände nicht den Boden berühren ("Häschen in der Grube"). Schlägt der Blitz neben einem ein, droht nämlich die sogenannte "Schrittspannung". Davor schützen kann man sich, indem man möglichst nur einen Berührungspunkt mit dem Boden hat.


5. Meiden sie allein stehende Bäume, Masten, Metallzäune und Metallkonstruktionen jeder Art.


6. Ist man in einer Gruppe unterwegs, sollte man sich weiträumig verteilen. Es sollten mehrere Meter Platz zwischen den einzelnen Personen sein, sodass ein Überschlag des Blitzes von Mensch zu Mensch vermieden werden kann.

 
7. Unter Stahlbetonbrücken und Felsvorsprüngen ist es deutlich sicherer als im freiem Gelände.


8. Befindet man sich mitten im Wald unter hohen Bäumen, sucht man einen dichten und flachen Baumbestand auf und geht ebenfalls in die Hocke.


9. Auch wenn es beim Gewitter nass wird, der Regenschirm sollte unter keinen Umständen aufgespannt werden. Egal aus welchem Material er besteht, er kann das Risiko vom Blitz getroffen zu werden deutlich erhöhen.


10. Fahrradfahrer sitzen erhöht und sollten deswegen bei einem Gewitter die Fahrt unterbrechen.


11. Kräftiger Regen kann die Sicht und die Fahrbedingungen stark beeinträchtigen. Passt eure Fahrweise dementsprechend an! Am besten wartet ihr das Unwetter an einem baumfreien Abschnitt am Straßenrand oder auf einem Parkplatz ab, bevor ihr die Fahrt fortsetzen.


12. Wer keinen Blitzableiter am Haus hat, sollte nicht unterm Dach schlafen, da ein Blitzeinschlag schnell zu einem Feuer führen kann.


Quellen: Deutscher Wetter Dienst (Dwd), RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND), Feuerwehr-Magazin



Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Rolltreppen: Kölner Start-up macht Handläufe keimfrei

    Eine Idee aus der Schulzeit, schon acht Jahre alt: Oberflächen keimfrei machen, zum Beispiel die Handläufe von Rolltreppen in Kaufhäusern oder an Bahnhöfen. Die Kölnerinnen Tanja Nickel und Katharina Obladen haben die Idee mit ihrem Start-up umgesetzt.

  • FC Live: Córdoba trifft zum 1:0

    Der 1. FC Köln beendet die Hinrunde der zweiten Bundesliga am Montagabend mit einem Heimspiel. Gegner im RheinEnergieSTADION ist der 1. FC Magdeburg.

  • Turnschuhpendler: Kölner läuft jeden Tag zur Arbeit

    Er wohnt in Raderberg und arbeitet in Ossendorf: Thomas Wimmer. Mehr als zehn Kilometer sind es für den Kölner bis auf die Arbeit. Er fährt nicht mit dem Auto, nicht mit der Bahn und auch nicht mit dem Fahrrad. Thomas joggt!

  • Anschlag: Anschlag auf Straßburger Weihnachtsmarkt

    Am Montagabend hat ein bewaffneter Mann auf einem Straßburger Weihnachtsmarkt um sich geschossen und drei Menschen getötet sowie viele weitere verletzt. Der Verdächtige ist flüchtig. Frankreich hat daraufhin die höchste nationale Sicherheitswarnstufe ausgerufen.

  • Nach Anschlag am Hbf: Spendenkonto für verletztes Mädchen

    Gut einen Monat nach dem Brandanschlag und der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof hat sich die Mutter des schwer verletzten Mädchens aus dem McDonald's-Restaurant an die Öffentlichkeit gewandt und um Hilfe gebeten. Der Anwalt der Familie hat ein Spendenkonto eingerichtet.

  • Kölsch & Jot: Die Sendung vom 16.12.2018

    Sven Wenzel stand im Studio und spielte die besten kölschen Hits für Euch.

  • Serie: Köln für Kenner - wusstet Ihr eigentlich?

    Köln ist fröhlich. Köln ist bunt. Interessant. Aufregend. Fordernd. Köln ist unsere Heimat! Und Köln hat einiges zu bieten - auch an kuriosem Wissen. Mit der Radio Köln Serie "Köln für Kenner - wusstet Ihr eigentlich?" seid Ihr der Star auf der nächsten Party.

  • Bilderalbum: Chairhockey-WM in Deutz

    In den Deutzer Messehallen wurde am Montag die erste Weltmeisterschaft im Bürostuhl-Hockey ausgespielt. Radio Köln hat sich den schweißtreibenden Spaß angeschaut und euch ein paar Bilder zusammengestellt.

  • Bilderalbum: Radio Köln Haie-Superfan

    Helga und Detlev heißen die glücklichen Gewinner der Radio Köln Haie-Superfan-Aktion! Sie hatten einen unvergesslichen Tag beim Spiel der Haie gegen Berlin.

  • Tierischer Spaß: Hundeschwimmen im Stadionbad

    Der letzte Tag der Freibadsaison ist komplett ins Wasser gefallen - den Badegästen war das aber komplett egal. Zum Saisonabschluss fand zum 4. Mal das Hundeschwimmen statt.

  • Peinlichkeiten: Geschichten aus der Redaktion

    Owei, owei... kurz mal nicht aufgepasst oder einfach mal wieder was tollpatschig unterwegs, und zack, passiert was richtig peinliches. Beeinflussen lässt sich das ja meistens eh nicht, aber die Anderen haben wenigstens immer was zu lachen.

  • Exklusiv-Konzert: Bläck Fööss spielen für Flutopfer in Indien

    Es waren die schlimmsten Überschwemmungen in Indien seit vielen Jahrzehnten. Besonders davon betroffen ist der südindische Bundesstaat Kerala. Hunderttausende Menschen wurden obdachlos. Und diesen Menschen wollten die Bläck Fööss helfen - mit einem Spendenkonzert bei uns in der Redaktion.

  • Nepal: Kölnerin plant Schule für 700 Kinder

    Seit 2009 unterstützt die Kölnerin Alina Rudolph Menschen in Nepal, fast schon ganze Dörfer. Bei einem dreimonatigen Aufenthalt und der Arbeit in einem Kinderheim, lernt sie Land und Leute lieben und merkt: "Hier muss ich was tun!" 2014 gründet sie den Verein "Mukta Nepal".

  • Comedy: Die Höhle der Blöden

    In der neuen Radio Köln-Comedy stellen sich die Kandidaten einer kritischen Jury und präsentieren ihre mehr oder weniger genialen Erfindungen. Wer schafft es, die Jury zu überzeugen?

  • I-Dötzchen: Unser Radio Köln-Stundenplan zum Schulstart!

    Diese Woche hat die Schule wieder angefangen und damit auch der tägliche Stress. Und gerade am Anfang des Schuljahres ist die Verwirrung immer besonders groß: Wann und wo sind welche Fächer dran?

  • Flüchtlingsarbeit: Ein Pate zum Hausaufgaben und Quatsch machen

    Die Kölner Flüchtlingspaten sollen Grundschulkindern helfen, die noch Probleme mit der deutschen Sprache haben. Das Projekt sucht dringend freiwillige Helfer.

  • Sommerferien: Ausflugstipps fürs Rheinland

    Der beste Sommer seit langem verwöhnt Köln und in den Sommerferien steigt die Unternehmungslust nochmal zusätzlich. Wir stellen Euch die besten Ausflugsziele rund um Köln vor.

  • Sommerzeit: Meerjungfrau-Schwimmen im Stadionbad

    Sommerzeit ist Wassersportzeit! Und natürlich gibts da - wie überall - die verrücktesten Sachen... zum Beispiel: Mermaiding! Das ist Englisch und bedeutet Meerjungfrau.

  • Wildkräuter: Pflanzen sammeln, die ihr sogar essen könnt?!

    Beim "Tag der offenen Gartenpforte" gibt es in der Wildkräuterei in Köln viel für euch zu entdecken.

  • Reise: Entspannt in den Urlaub fliegen

    Die Sommerferien stehen vor der Tür und für viele Familien heißt das "Ab in den Urlaub!". Doch oft ist Fliegen nicht ganz unstressig. Muss das sein? Eine kleine Übersicht, wie der Start in den Urlaub möglichst reibungslos verläuft.


Radio Köln bringt Euch ans Ziel! Ruft uns an, sobald es auf Eurer Strecke etwas zu melden gibt - 0800 - 951 99 99

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Der Finanztipp bei Radio Köln wird Ihnen präsentiert von der Sparkasse KölnBonn.

Alle Bilderalben im Überblick

Alle Bilderalben von Radio Köln der letzten Zeit hier im Überblick!

Veranstaltungskalender

Dezember 2018

MO DI MI DO FR SA SO
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Januar 2019

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Februar 2019

MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28
Anzeige
Zur Startseite