Archiv

Altstadt Kundgebungen friedlich zu Ende gegangen

Weitestgehend ruhig sind am Samstag die beiden Kundgebungen in der Kölner Altstadt zu Ende gegangen. Auf dem Alter Markt hatte eine Gruppierung aus AfD- und Pegida gestanden.


Eine Gegendemonstration vom Bündnis "Köln gegen Rechts" sollte auf dem Heumarkt stattfinden. Die Teilnehmer aber positionierten sich nicht auf dem Heumarkt, sondern auf dem Alter Markt, um die andere Kundgebung herum, die mit Gittern abgesperrt war. Mit Gesängen versuchten Sie die Veranstaltung zu stören.

Erwähnenswerte Vorfälle gab es nicht - eine Sprecherin der Kölner Polizei sprach im Anschluss lediglich davon, dass es ein paar wenige Anzeigen gegeben habe - unter anderem wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot, auch wegen Körperverletzung.

Insgesamt waren wenige hundert Teilnehmer mit dabei.

(Meldung vom 14.04.2018/DomB)


Anzeige
Zur Startseite