Archiv

Gericht Sexvideos aus Rache ins Netz gestellt

Ein 43-jähriger Familienvater ist vor dem Kölner Amtsgericht wegen der Verletzung von Persönlichkeitsrechten zu 5.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden.


Nachdem seine zehn Jahre jüngere Geliebte mit ihm Schluss gemacht hatte, stellte er aus Rache Nacktaufnahmen und heimlich aufgenommene Sexvideos der Ex ins Netz und verschickte sie darüber hinaus auch an ihren gesamten Bekanntenkreis. Der Angeklagte schwieg bis zuletzt zu den Vorwürfen.

(Meldung vom 14.02.18/SR)


Anzeige
Zur Startseite