Musik

Vorwürfe sexueller Belästigung: Sigur Rós verlieren Drummer

Weil ihm sexuelle Belästigung vorgeworfen wird, verlässt Schlagzeuger Orri Páll Dýrason seine Band Sigur Rós. "Infolge von extrem ernsten und persönlichen Anschuldigungen, die in den letzten Tagen gegen ihn erhoben wurden, haben wir heute den Rücktritt unseres Kollegen Orri Páll Dyrason akzeptiert", schreiben die beiden Bandmitglieder Jonsí Birgisson und Georg Holm bei Facebook. Dies solle Dýrason ermöglichen, mit der Angelegenheit "privat umzugehen".

Die amerikanische Künstlerin Meagan Boyd hatte dem isländischen Schlagzeuger vor wenigen Tagen bei Instagram vorgeworfen, sie im Januar 2013 im Anschluss an einen Club-Besuch vergewaltigt zu haben. Sie habe fast sechs Jahre lang geschwiegen, da sie Angst gehabt habe, niemand würde ihr glauben. Der Fall von Brett Kavanaugh, der als Kandidat für den US-Supreme Court nominiert und mit Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung konfrontiert wurde, habe ihr nun Kraft gegeben. Der beschuldigte Dýrason hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert.

mehr Bilder

Sigur Rós gelten neben Björk als wichtigster Musikexport Islands und als eine der einflussreichsten Independent-Bands der Gegenwart. Ursprünglich als Quartett gegründet, verließ Keyboarder Kjartan Sveinsson Ende 2012 die Gruppe, die im Sommer 2013 als Trio ihr bislang letztes Album "Kveikur" veröffentlichte.

teleschau - der mediendienst

Quelle: "teleschau - der mediendienst"

Versenden Drucken

Weitere Artikel


Musik News


Robin Schulz feat. Piso 21 - Oh Child

CD-Archiv

CD-Archiv

Suche in der Radio Köln - CD-Datenbank nach Interpreten und/oder CD-Titeln.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Köln Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Anzeige
Zur Startseite